Meditationslehrer

Im Leben lernen wir von Menschen, die das beherrschen, was wir lernen wollen. Wer seine physische Kraft und Geschicklichkeit entwickelt hat, kann uns zeigen, wie das zu erreichen ist. Wer über sein emotionales und intellektuelles Potential verfügt, inspiriert uns, unser Gemüt und unseren Verstand zu entfalten. Wer seine Spiritualität voll entwickelt hat, ermöglicht uns, mit unserer eigenen Spiritualität in Kontakt zu kommen. Wollen wir die Kunst der Meditation lernen, müssen wir zu jemandem gehen, der diese Kunst beherrscht.

 

Meditation ist zum einen eine sehr genaue Technik, die exakt befolgt werden muss, zum anderen führt sie uns in ein uns unbekanntes Land, das uns ohne kompetente Führung kaum zugänglich ist. Der Meditationslehrer lehrt zum einen die Technik, zum anderen führt er uns, einem "Reiseleiter" vergleichbar, durch die inneren spirituellen Ebenen. Zum Zeitpunkt der Initiation zeigt er dem Schüler den Prozess der Meditation. Dieser verbindet uns mit den höheren Aspekten unseres Wesens, mit dem Licht und dem Klang Gottes in den tiefsten Schichten unseres Selbst.

 

Der Meditationslehrer hilft uns, unsere Aufmerksamkeit an den Sitz der Seele (siehe Meditationsanleitung) zurückzuziehen. Er öffnet unser inneres Auge und unser inneres Ohr, so dass wir das Licht Gottes innen sehen und den Klangstrom innen hören können. Er lehrt uns, wie wir das Körperbewusstsein übersteigen und die inneren Ebenen des Lichts erforschen können. Das ermöglicht uns, uns mit der göttlichen Essenz zu verbinden, die bereits in uns selbst ist, als die Essenz unserer eigenen Seele. Er begleitet uns auf unserer Reise durch die höheren Ebenen, bis wir unseren Ursprung, den rein geistigen Bereich entdecken. Er ermutigt uns, diesen Weg zu gehen, denn was ein Mensch bewirkt hat, kann auch ein anderer erreichen.